Aktuelles:

Der Frühling kommt!

Hunger !!

 

Matata zieht ein!

 

Hauptschule Cronenberg

 

Neue Erfahrungen:

2002 wurde ich Schulleiter der Hauptschule Cronenberg. In der Zeit bis 2009 gelang es, die Schule im Stadtteil Cronenberg - im Dorf - verstärkt zu verankern, mit den ortsansässigen Wirtschaftsbetrieben und Firmen zu kooperieren und die Qualität des Unterrichts weiter zu entwickeln. Die Schule wurde zunehmend über den Ortsteil hinaus von Eltern, besonders in Grundschulen, wahrgenommen, die ihr Kind auch aus größeren Entfernungen mit selbst bezahlter Fahrkarte zur Cronenberger Schule anmeldeten.

Im Kollegium wurden Fortbildungen und pädagogische Konferenzen organisiert, um die Qualität von Unterricht und seiner Methoden weiterzuentwickeln. Eine sich jährlich wiederholende externe Ausbildungsplatzbörse zusammen mit namhaften Unternehmen, eine jährliche schulinterne Praktikumsbörse zum Schülerbetriebspraktikum, die Teilnahme am Wuppertaler Hauptschulmodell uvm. waren Bestandteile des Schulprogramms.

In den Jahren 2004 und 2005 wurde in einer groß angelegten Sponsoring Aktion der Bereich Neue Medien komplett neu aufgebaut. Viele namhafte Unternehmen der GCU, aber auch kleinere Wirtschaftsbetriebe und auch Privatpersonen spendeten Geld, Hardware oder Dienstleistungen, so dass im Mai 2005 ein neuer Informatikraum mit 15 in einem pädagogischen Netzwerk vernetzten Schüler-PCs feierlich eingeweiht werden konnte. Das Netzwerk war für Schüler und Lehrkräfte auch von außerhalb erreichbar und wurde für die Verteilung von Informationen oder auch Hausaufgaben genutzt.

In den darauf folgenden Monaten und Jahren wurde der Informatikbereich um zahlreiche PCs in Klassen und Fachräumen und einen weiteren Informatikraum erweitert und hatte- z.B. mit vier Farblaserdruckern - eine der modernsten Neue-Medien-Ausstattungen der Stadt.

Die Cronenberger Hauptschule war bei vielen Eltern und Schülern beliebt und 2008 weit und breit die Hauptschule mit jährlich steigenden Anmeldezahlen. Anfang 2008 beschloss der Rat der Stadt Wuppertal in seinem aktuellen Schulentwicklungsplan, die Schule auslaufend zu schließen, d.h., es durften ab 2009 keine neuen Klassen 5 mehr gebildet werden. Die schon angemeldeten Schülerinnen und Schüler der Schule sollen ihre Schullaufbahn in den nächsten Jahren in Cronenberg noch abschließen dürfen.

Im Sommer 2012 verabschiedeten sich mit einer großen Abschiedsparty die verbliebenen Lehrer und  Schüler, viele Ehemalige, Cronenberger, Freunde usw. von ihrer Schule im Dorf.